.:: Hauptmenü ::.
• Home
• News
• FAQ

• Gästebuch

• Kontakt
• Impressum
• Datenschutz

.:: Storchenbetreuung ::.
• Storchenbetreuer

• aktuelle Beobachtungen

• Unsere Storchennester
• Archiv

• Termine & Events
• Pressespiegel

• WebCams

• Pflegestation Leiferde

• NABU Winsen (Luhe)
• Unterstüzer

.:: Storchenkarte ::.
• Storchen-Karte

• neues Nest eintragen

.:: Störche ::.
• Steckbrief
• FAQ - Storch
• Gefahren
• Glossar

• Hintergrundbilder

• Links

.:: Community ::.
• Mitmachen!
• Anmeldung / Registrierung

• Log In

.:: Social Media ::.

.:: Statistik ::.
Hits: 206.307
Heute: 479
aktive Besucher: 8

Unsere Storchennester

Bitte ein Nest / Horst auswählen :

allgemeine Einträge

Geo Breite : 53.363941
Geo Länge : 10.204022
TK-Code : n/a
SLKH-ID : 93
Typ : n/a
Beschreibung : allgemeine Einträge, die keinem Nest zuzuordnen sind.
URL : https://www.stoerche-lkharburg.de
Karte :
Bild : ===> Zur Nest-Galerie <===

Storchenjahr 2019
Betreuer : Tom Sauerland
Status : Horst unbesetzt
Ankunft : Storch 1 : unbekannt
Storch 2 : unbekannt
Eier : unbekannt
Jungen geschlüpft : unbekannt
Jungen im Nest : unbekannt
Ausgeflogene : unbekannt
Info Altstörche : n/a
Info Jungstörche : n/a
Abflug : Jungen : unbekannt
Storch 1 : unbekannt
Storch 2 : unbekannt
letzte Änderung : 04.07.2019 # Tom Sauerland

Beobachtungen am Horst

04.07.2019 um 17:40 Uhr von Tom Sauerland
Eine Anruferin meldet einen verletzten Storch zwischen Eichholz und Oldershausen. Der Storch soll ein gebrochenes Bein haben.

Eine sofortige Suche machte eine Ansprache zwischen Hunden und Oldershausen möglich.
Das adulte Exemplar hat den linken Ständer oberhalb des Tarsalgeleks frakturiert.
Er macht einen deutlich geschwächten Gesamteindruck, ist jedoch noch flugfähig, mit einer Fluchtdistanz von etwa 30-40m bei Annäherung. Das Exemplar fliegt dann einige hundert Meter und landet wieder. Der Storch hält immer wieder Gleichgewicht mit Flügelschlägen.

Ein Einfangen war zum aktuellen Zeitpunkt nicht möglich. Ebenso waren keine Ringe ersichtlich.

03.07.2019 um 18:15 Uhr von Tom Sauerland
Einen Senderstorch in Naturschutzgebiet Junkernfeld feststellen und fotografieren können.
Das Ex trägt leider keinen Ring!

29.05.2019 um 12:00 Uhr von Tom Sauerland
Anwohner von NINAs Ponyhof, Gartenstraße 56, 21435 Stelle (http://www.ninasponyhof.de) melden einen beringten Storch mit ELSA r.o. DEW 6T197, dieser hat bereits mehrere Nächte auf dem Hof mit einem anderen Ex zusammen übernachtet.

Es erfolgte eine Beratung vor Ort, es wurden Fotos vom Ringstorch mit der Nummer gezeigt.

18.04.2019 um 15:00 Uhr von Tom Sauerland
Nachtrag zum Ringstorch 6T043 aus dem Meckelfelder Storchentrupp:

***** Gute Nachrichten aus Ostenfeld/Rendsburg! Der Ringstorch aus dem Meckelfelder Storchentrupp ist am 18.04.2019, nachmittags, in seinen Horst zurückgekehrt *****

18.04.2019 um 12:30 Uhr von Tom Sauerland
Nachtrag, verletzter Storch in Meckelfeld

Den gesamten Bereich in Meckelfeld um den Storchenweg weiträumig abgefahren.
Es waren keine Störche mehr zu sehen. Der Storchentrupp einschl. des Verletzungsstorches ist wohl weitergezogen, hoffen wir in Richtung Rendsburg!

16.04.2019 um 12:00 Uhr von Tom Sauerland
Am Vormittag wurde die Storchenbetreuung telefonisch über einen verletzten Storch in Meckelfeld informiert, der sich dort auf den Wiesen am Storchenweg (Gewerbegebiet) aufhielt.
Der entsprechende Standort wurde von FGü und Oho aufgesucht und der Storch dort stehend angetroffen. Beobachtet wurde er im Lauf/Schreiten, Abflug und Landung sowie Nahrungsaufnahme. Es waren keine offensichtlichen Verletzungen zu erkennen, jedoch humpelte er auf dem linken Bein und das normale Schreiten zeigte Auffälligkeiten.

Das Einfangen eines verletzten, jedoch flugfähigen Storches, wie jetzt auch hier, ist leider nicht möglich. Die Storchenbetreuung behält das Geschehen weiterhin unter Beobachtung, sollten sich der/die Storch/Störche weiterhin in diesem Gebiet aufhalten.

Während der Beobachtungsphase gesellte sich ein Trupp von weiteren 3 Störchen (die vorher schon auf nahe gelegeneren Wiesen gesichtet wurden) zur Nahrungsaufnahme dazu. Unter ihnen ein Ringstorch.
Der Ringstorch wurde abgelesen und eine rasche Klärung mit den Kollegen in SH ergab folgendes: Beringt am 10.06.2016 in Hohn, SH, durch Jörg Heyna (weiblich, bereits Brutstorch). Im März 2019 Nestbesetzung in Ostenfeld, Krs. Rendsburg mit unberingtem Partner - und hier wird sie jetzt vermisst. Hoffen wir, dass sie zurückkehrt.

06.04.2019 um 12:00 Uhr von Tom Sauerland
Erneut erreichte uns eine Meldung, dass ein kranker/verletzter Storch an der B404 Höhe Abfahrt Eichholz an der Straße stehen würde...
Eine sofortige Kontrolle des Bereichs ergab keine Sichtung! Vermutlich ist der Storch aus eigener Kraft davon geflogen.

03.04.2019 um 09:00 Uhr von Tom Sauerland
Seit etwa 9 Uhr sind mehrere Anrufe von Anwohnern und Behörden bei mir eingegangen, dass an der B404 Höhe Eichholz sich ein verletzter Storch aufhalten soll. Dieser soll dort seit 2 Tagen an der gleichen Stelle, auf einem Bein stehen.
Verletzungen sind keine ersichtlich.

Klärung durch OHo: Zwei mal wurde die Strecke abgefahren. Ein Storch konnte hier nicht mehr aufgefunden werden. Auch eine Melderin, die den Storch zuvor gesehen hat, bestätigt nun, dass das Tier nicht mehr da sei.

Kein weiteres Handeln erforderlich!

27.07.2018 um 08:25 Uhr von Tom Sauerland
Eine kleine Gruppe von 3 Störchen an der Landesgrenze Hamburg / Niedersachen zwischen Groß- und Kleinmoor auf Futtersuche.
In der Gruppe ein beringter Storch mit ELSA r.o. DEW 6T197

⬆ Nach oben